Schulleben

Schulabschlussfeier 2020 mit dem Bundespräsidenten

RSA in VR

Die Realschule Affing hat im Rahmen der Entwicklung eines Medienkonzepts nach neuen Lernwegen gesucht. Mit Hilfe von virtueller Realität kann man sich relativ einfach andere Welten ins Klassenzimmer holen. So kann z. B. im Geographieunterricht ein ausbrechender Vulkan besichtigt werden, in Biologie  einzelne Organe betrachtet, englische oder französische Metropolen durchwandert oder in Geschichte/Religion heilige Stätten bereits ausgestorbener Kulturen erlebbar gemacht werden. Die Volksbank Affing, auf dem Bild zu sehen stellvertretend durch Herrn Seidel, hat uns dazu einen Klassensatz VR-Cardboards spendiert, wofür wir uns herzlich bedanken. Die Schülerinnen und Schüler können sich mit Hilfe eines Smartphones, speziellen Apps und dank der gesponserten Cardboards andere Welten nun virtuell ins Klassenzimmer holen.

Im Rahmen eines Projekt hat die Klasse 6A im katholischen Religionsunterricht heilige Stätten anderer Religionen virtuell erkundet und hat nun vor, sich mit den Möglichkeiten der Gottesbegegnung im Kirchenraum auseinandersetzen. Als Anwendung wollen die Schülerinnen und Schüler eine virtuelle Tour der Mühlhauser Kirche St. Johannes und Magdalena inhaltlich gestalten.

Probentage Schultheater

Theaterspielen, Requisiten bauen und coole Songs einstudieren – das steht auf dem Programm bei den jährlichen Probentagen.
So ging es auch dieses Jahr vom 20.-22.2. nach Maria Beinberg, wo Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen und wo es kein wlan gibt. Umso mehr Zeit stand zur Vorbereitung der diesjährigen Schultheateraufführung zur Verfügung.
Unter der Leitung von Frau Zano übte die Schulband pausenlos, um die Theatergruppe mit schönen Stücken zu unterstützen.
Um die Kostüme, Bühnenbild und Requisiten kümmerten sich Frau Fest und ihre Kulissenbauer. Von morgens bis abends wurde gemalt, genäht und geklebt.
Die Theatergruppe unter Frau Hochs Leitung feilte an jeder Szene und es entstanden viele neue Ideen.
Alle Schüler*innen und Lehrerinnen waren mit viel Freude und Engagement dabei und hoffen, dass die Theateraufführung genauso viel Spaß macht wie die Probentage.

Carina Müller, 8b

Offener Bücherschrank für den Mehrgenerationen-Spielplatz in Mühlhausen

Nach vielen kreativen Wochen wurde am 03. März 2020 der offene Bücherschrank seiner Bestimmung auf dem Spielplatz am Leitengraben in Mühlhausen übergeben. Die Kulissenbau-AG der Realschule Affing hat den Sicherungskasten, der von der LEW zur Verfügung gestellt worden ist, auf Bitten der Affinger Bücherei hin großartig gestaltet. Keith Harings fröhliche Figuren passen hervorragende zu diesem Spielplatz, der soll ein Ort der Begegnung für alle Altersgruppen werden soll. Dank unserer Kulissenbauer können sich von nun an Alt und Jung dort bedienen und viele vergnügliche Lesestunden genießen. 

„3 mal E“ von LEW

12.02.2020

Am 12.02.20 wird im Rahmen des Partnerschulen-Programms „3 mal E“ von den LEW ein Vortrag für die 10. Klassen an unserer Schule gehalten. Das Partnerschulen-Programm ist ein Angebot der LEW-Bildungsinitiative „3malE – Bildung mit Energie“ für alle Schulen im Netzgebiet der Lechwerke AG.

Berufsinformation und Messe an der RS Affing 2019

22.10.2019

Einen Blick in die Zukunft…
wagten die Schüler*innen der 9.Klassen am 22.10.2019 an der Realschule Affing. Wie jedes Jahr fand der Berufsinformationstag in gelungenem Rahmen für Schüler und Eltern statt.
Fast eine Stunde lang konnten sich interessierten Schüler und Eltern im Rahmen einer Messe über alle anwesenden Unternehmen informieren. Die regionalen Firmen hatten neben praxisorientierten Auskünften ihrer Azubis auch eine tolle Auswahl an Equipment, Filmen, Vorträgen und Versuchen dabei, um die Schüler bestmöglich über die insgesamt ca. 55 Ausbildungsberufe zu informieren. 

‚Aktion Wunschbaum‘ in der Realschule Affing

Die SchülerInnen der Realschule Affing nahmen dieses Jahr wieder an der ‚Aktion Wunschbaum‘ des Vereins Kinderweihnachtswunsch aus Gersthofen teil. Kinder aus Kinderheimen und Wohngruppen aus der Umgebung dürfen einen Wunsch aufschreiben. Diese werden am Wunschbaum aufgehängt und von Mitarbeitern des MVV erfüllt.

Die Schulfamilie ist von der Idee nach wie vor begeistert und jede Klasse war für einen Wunsch zuständig. Die Schülerinnen und Schüler spendeten eifrig und so konnten 15 Wünsche erfüllt werden. Am Schluss wurden die Geschenke verpackt und sie sind jetzt auf dem Weg zu den Kindern.

 

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Dass man sich vor „kleinen bösen Büchern“ in Acht nehmen muss, wie man auf heldenhafte Art einen Drachen zähmt, was man in einem zauberhaften Wunschbuchladen erleben kann oder wodurch Außenseiter zu mutigen Kämpfern werden – die Geschichten, die beim Vorlesewettbewerb vorgetragen wurden, ließen keine Langeweile aufkommen. Vor den Fünftklässlern als Zuhörer lieferten sich die sechs besten Vorleser*innen der 6.Klassen einen Wettkampf der besonderen Art.
Roque Jemiller und Paul Gabriel aus der 6a, Diellza Abdullahu und Bianca Sontheimer aus der 6b sowie Korbinian Weiß und Niklas Fitz aus der 6c bewiesen ihre Vorlesekünste und stellten sich mit selbstgewählten und unbekannten Texten dem Urteil der Jury, bestehend aus Mitgliedern der Schulleitung, des Elternbeirats, der SMV und der Fachschaft Deutsch. Bewertet  wurden Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl.
Schulsieger wurde schließlich Korbinian Weiß, der im Februar beim Regionalentscheid antreten wird.
Für die drei besten Vorleser gab es am Ende vom Elternbeirat gespendete Büchergutscheine, Süßigkeiten für alle Teilnehmer und natürlich einen  kräftigen Applaus vom Publikum und der Jury.

An vier Tagen hat der Regisseur Jean-Francois Drozak mit acht Schüler*innen das pädagogische Theaterstück "Icebreaker" erarbeitet. Das interaktive Schauspiel soll für Depression im jugendlichen Alter sensibilisieren. Am 28.11. wurde es abends vor ca. 60 Zuschauern uraufgeführt und am folgenden Vormittag saßen die Mitschüler im Publikum.

Überraschungsbesuch des Nikolaus

06.12.2019


Auch in diesem Jahr gab es wieder einen Überraschungsbesuch. Der Nikolaus kam mit seinem Engel in die 5.Klassen und hatte die eine oder andere Kleinigkeit für die Schülerinnen und Schüler dabei.

Schulprojekt - Burkina Faso

Das ist unser Schul-Patenkind Edith Sawadogo. Edith lebt in Burkina Faso, einem Land  im Westen Afrikas. Dort besucht sie die 6. Klasse des Collèges in Thiou. Erst durch unsere Patenschaft ist es ihr möglich, eine Schule zu besuchen.

 

Die Spende wurde in diesem Jahr durch den Erlös eines Kunstwerkes von Katharina Jakob (10b) ermöglicht. Vielen Dank, Katharina!

Fahrt der 10.Klassen zur KZ-Gedenkstätte Dachau

07.11.2019

Am Donnerstag, den 07.11.2019 besichtigten die Schüler der 10. Klasse die Mahnstätte und den Erinnerungsort auf dem ehemaligen Häftlingsgelände des Konzentrationslagers Dachau. Organisiert wurde die Fahrt von der Fachschaft Geschichte. Die Schüler erhielten ein 90minütige Führung durch die Baracken, auf den Appellplatz, in den Bunker, den Krematoriumsbereich, zu den Wachtürmen und der Sicherungsmauer, zur Jüdischen Gedenkstätte, zur kath. Todesangst-Christi-Kapelle und zur evangelischen Versöhnungskirche.

Abschlussfahrt nach Berlin

16. – 20. September 2019

Bereits in der zweiten Schulwoche fand für die 10. Klassen der Realschule Affing einer der Höhepunkte des Jahres statt: die Abschlussfahrt nach Berlin. Vier Klassen und acht Lehrer starteten am 16.09.2019 in eine abwechslungsreiche Woche. Mit dem Besuch der East Side Gallery, der Gedenkstätte Hohenschönhausen, dem Tränenpalast und dem Bundestag begaben sich die Schüler auf die Spuren der Geschichte Berlins und Deutschlands. Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz: ausgiebige Shoppingtouren, ein Diskobesuch sowie das Probieren sämtlicher Berliner Spezialitäten wie Currywurst und Döner machten die Fahrt unvergesslich. Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck traten Schüler und Lehrer am Freitag, den 20.09.2019, die Heimreise nach Affing an.

Das Energiespardorf hält Einzug in die Realschule Affing

Die diesjährige offizielle ‚Woche der Nachhaltigkeit‘ (14. – 18.10.2019) stand unter dem Motto #klima. Mit dem Energiespardorf – angeleitet durch Fachkräfte vom Bund Naturschutz – erfuhren die Schüler*innen der 5a und der 6. Und 7. Klassen durch eigenes Erleben unter anderem viel über die Stromversorgung einer Gemeinde, den CO2-Ausstoß, die Nahrungsmittelgewinnung und den Flächenverbrauch. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz, z. B. bei der Energieerzeugung mittels Fahrradfahren. Die Jugendlichen erfuhren am eigenen Leib, wieviel Anstrengung es bedeutet eine normale Glühbirne zum Leuchten zu bringen oder gar einen Wasserkocher zu betreiben.

Surrealistische Malerei - Kunstprojekt mit Conny Krakowski

Zwei Wochen vor Ferienbeginn verwandelte sich der Werkraum der Realschule Affing in ein großes Maleratelier. 21 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen waren beteiligt an einem großen Kunstprojekt, das unter Leitung der Aindlinger Malerin Conny Krakowski stattfand. Zusammen mit Kunsterzieherin Claudia Flassig betreute sie drei Tage lang die jugendlichen KünstlerInnen und stand ihnen mit gestalterischen Ratschlägen und Insider-Tricks zur Seite. Gesponsert wurde das Projekt von der Gersthofer Firma MVV, in deren Räumlichkeiten auch im Oktober eine feierliche Vernissage stattfinden wird.

Töpfern wie die Profis

Im Rahmen des Werkunterrichts fuhr ein Teil der Klasse 9d nach Augsburg, wo Ulrike Weißbeck in der Altstadt ihre Töpferei betreibt. Im Kursraum der Kreativwerkstatt standen sechs elektrische Töpferdrehscheiben bereit, an denen die Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen mit der bislang unbekannten Technik des Drehens machen durften. Susanne Schossig, eine Mitarbeiterin der Töpferei, zeigte den jungen Leuten, wie man den Ton vorbereitet, auf der Scheibe zentriert und schließlich hochzieht.

Einhelliges Fazit der Beteiligten:  Das war richtig anspruchsvoll, aber eine tolle Erfahrung, die Spaß gemacht hat!

Sommerkonzert an der Realschule

25.06.2019

Bei strahlendem Sonnenschein fand das Sommerkonzert 2019 der Realschule Affing statt. Es war ein stimmungsvoller Konzertabend unter Beteiligung der Bläserklassen, des Chors und der Schulband. Auch die Grundschule Affing präsentierte tolle Beiträge. Ein gelungener Abend, an den sich alle Beteiligten sicherlich noch lange erinnern werden.

Bili-Schüler auf den Spuren der Alpenentstehung

23.05 – 24.05.2019

„Entstehung der Großlandschaften Deutschlands“ ist ein Thema, mit dem sich Schüler der 9.Klasse im Fach Erdkunde beschäftigen.  Bili-Schüler der Realschule Affing machten sich auf, der Sache noch etwas unmittelbarer auf den Grund zu gehen, als dies im Unterricht möglich ist.

Am Brauneck, dem Hausberg von Lenggries bei Bad Tölz, machte die Gruppe eine zweitägige Exkursion zur Entstehungsgeschichte der Alpen vom flachen Tropenmeer zum Hochgebirge. Ausgehend von der Quenger-Alm, unserer Übernachtungsgelegenheit, konnten wir Zeugnisse der Bildung eines Faltengebirges, den Übergang von den (Vor-)Alpen ins Alpenvorland und die fossilen Zeugnisse einer längst Vergangenen Zeit beobachten.

Studienfahrt an die Côte d'Azur

29.04.- 04.05.2019

In Kooperation mit der Realschule Zusmarshausen fand vom 29.04. bis zum 04.05. eine Studienfahrt für die Französischschüler der 9 c nach Südfrankreich an die Côte d'Azur nach St. Raphaël statt. Um Land und Leute kennenzulernen wurden die Schüler in französischen Gastfamillien untergebracht und es standen zahlreiche Ausflüge in die nähere Umgebung auf dem Programm. So ging es z.B. mit dem Schiff nach St. Tropez, das Ozeanmuseum in Monaco wurde besucht und die Schüler spielten einen nachmittag lang Pétanque mit älteren Herren aus St. Raphaël. An zwei Vormittagen besuchten die Schüler Sprachunterricht bei Muttersprachlern. In dieser aufregenden Woche konnten die Schüler Einblicke in die französische Lebenswirklichkeit gewinnen und ihre Fremdsprachenkenntnisse vertiefen. Vielen Dank an die Realschule Zusmarshausen für die gelungene Zusammenarbeit.

Please reload