Informationstechnologie

Der IT-Unterricht startet in der sechsten Klasse.

Innerhalb des Anfangsunterrichts (6. Und 7. Klasse) erarbeiten die Schüler alle 8 Anfangsmodule und erhalten die Bestätigung dafür nach Abschluss der 7. Klasse.

 

Dazu gehört:

  • Erlernen des 10-Finger-Tastschreibens durch multisensorisches Lernen mithilfe des asdf-Lernmoduls

  • Grundlegende Fertigkeiten in Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Objektorientierter Programmierung

  • Informationen, deren Bereitstellung und Beschaffung über das Internet sowie Aufklärung über die damit verbundenen Rechte und Pflichten

  • Bildbearbeitung

 

Ab der 8. Klasse werden je nach Zweig unterschiedliche Pflicht- und Wahlmodule erarbeitet:

  • Technisches Zeichnen mit Erlernen des Skizzierens, des Zeichnens an der Zeichenplatte sowie des Erstellens von 3-D-Modellen mit Hilfe des Computers, in höheren Jahrgangsstufen auch Erstellen von Baugruppen und Simulationen von Motoren für die Zweige Mathematik und Werken

  • Vertieftes Arbeiten im Bereich Multimedia, der Computergrafik, Computeranimation, Audio- und Videoschnitt umfasst

  • Arbeiten mit Datenbanken für den Zweig BWR

  • Projektorientiertes Arbeiten mit Vorbereitung der Projektarbeit für alle Schüler der neunten Klassen

 

Bestätigung der erlernten Module nach Abschluss der zehnten Klassen.